Befoerderungen-01
Befoerderungen-02
Befoerderungen-03
Befoerderungen-04
Fahnen-01
Fahnen-01
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Tradition und Engagement –
Das Bürgerbataillon stellt sich vor

 

v. l. M.Brandt, Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe, R.Walter, H. Anke

Unsere Gemeinschaftsaktion „Grünkohl to Go“ war ein großartiger Erfolg.

Knapp 1400 Portionen Grünkohl bedeuteten nicht nur ein starkes Bekenntnis zu unserer Gemeinschaft, sondern auch einen Gastronomieumsatz von rd. € 20.000,– sowie ein Spendenaufkommen von über € 3000,– .

Viele Einzelpersonen oder Gruppen haben die obligatorische Spende von € 1,50/Portion aufgestockt. Darüber hinaus haben einige Rotts die Spendenaktion aus ihrer Rottkasse unterstützt.

Unser Ziel war es, uns solidarisch mit unseren Wirten zu zeigen, diese Solidarität mittels Spendensammlung aber auch gegenüber bedürftigen Kindern zum Ausdruck zu bringen.

Aufgrund der ungemein bedrückenden Bilder aus der Ukraine haben wir uns entschlossen, kurzfristig einen Betrag in Höhe von € 1400,– € (1,–/Portion) an die Organisation „Interhelp“, deren Schirmherr SHD Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe ist, zu übergeben.

Wir freuen uns, damit eine heimische Institution dabei zu unterstützen, dass Leid dieser Menschen, insbesondere der Kinder, wirkungsvoll zu bekämpfen. Über diese Hilfsorganisation kommt das Geld direkt und unmittelbar Kindern im ukrainischen Kriegsgebiet zugute.

Alexander zu Schaumburg-Lippe zeigte sich beeindruckt und begeistert von unserem gesellschaftlichen Engagement und freut sich, unseren Wunsch nach Unterstützung notleidender Kinder im Kriegsgebiet mittels der Arbeit von „Interhelp“ umsetzen zu können.

Die beiden Bataillone bedanken sich bei allen Spendern und Unterstützern. Weitere Spenden werden nach der endgültigen Abrechnung der Aktion heimischen Kindertagesstätten, Grundschulen und den Tafeln in beiden Orten zugeleitet.

Mit dieser Aktion betonen das Bürgerbataillon Bückeburg und die Bürgerschützen Obernkirchen ihr gesellschaftliches Engagement und ihre bürgerschaftliche Solidarität, die insbesondere auf die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft, bedürftigen Kindern, ausgerichtet ist.

Viele Grüße
Martin Brandt